Aktuelles der Pfarre Haßbach

Pfarrcafé in der Pfarre Haßbach 11.08.2019

Im August 2019, lud die Pfarre Haßbach zum gemeinsamen Pfarrcafé der Pfarren Haßbach und Kirchau sehr herzlich ein. Zahlreich waren die Gäste gekommen und auch die Pfarrangehörigen der Pfarre Kirchau waren der Einladung gefolgt. was uns Haßbacher sehr gefreut hat.  Viele Kirchauer sind uns ja bestens bekannt, und so konnten viele gemeinsame Erinnerungen und Erlebnisse ausgetauscht werden. Das sind schöne Stunden die wir erleben dürfen und das Gemeinsame im Vordergrund steht. Die beiden Pfarren unseres Herrn Pfarrers liegen nah beieinander, nur wenige Kilometer trennen uns, und wir freuen uns schon auf das nächste Mal.

 

Heilige Messe mit Frühschoppen und Maibaum-Umschnitt der Katholischen Jugend Haßbach

Alle 2 Jahre lädt die Katholische Jugend zur Heiligen Messe und anschließendem  Frühschoppen in den Pfarrhofgarten sehr herzlich ein. Die zahlreichen Besucher wurden mit Speis und Trank bestens versorgt.   Die „ZWEI FAUSTIS“ unterhielten mit ihren Akkordeons und lustigen Liedern und ließen dadurch großartige Stimmung aufkommen. Am Nachmittag wurde mit dem bekannten Lied  „Mir san halt die lustigen Holzhackerbuam“  und  unter großen Applaus der Menschen, die auf das Feld mitgekommen waren, der große Maibaum umgeschnitten und danach versteigert. Die Jugend hatte sich viel Mühe gemacht, die Menschen zu unterhalten, was ihnen wieder einmal bestens gelungen ist. Ein gemeinsames Bild mit Herrn Pfarrer Stani und unserer zahlreichen Jugend zeigt, dass wir uns um Zukunft der Pfarre Haßbach nicht allzu große Sorgen zu machen brauchen.

 

Messe Urbankapelle

Wie jedes Jahr, fand auf Einladung der Familie Stocker aus Rauchhof, mit unserem Herrn  Pfarrer Stani, die Jahresgedächtnismesse bei der Urbankapelle statt. Die alte Kapelle steht mitten im Wald unter einem mächtigen Blätterdach uralter Bäume. Zahlreich kamen die Menschen aus nah und fern um dabei zu sein. Zum Schluss des Gottesdienstes  folgen die Bitten des Priesters für das Gedeihen der Feldfrüchte, das Mühen der menschlichen Arbeit und, dass Gott die Wälder und Fluren vor Hagelschlag  und Unwetter bewahren möge. Schließlich spendet der Priester den Segen des allmächtigen Gottes für alle Anwesenden und Wald und Feld.  Ein wunderbares Erlebnis, die Heilige Messe unter freiem Himmel zu feiern, während die abendliche Sonne alles in ein  wärmendes, wunderbares Licht hüllte.  

Renovierungsarbeiten Pfarrhof

Auch unser Pfarrhof mit Nebengebäuden ist Wind und Wetter ausgesetzt, deshalb war eine Renovierung des Sockels, der Umrandung der Fenster und der Neben-Gebäude im Pfarrhofgarten unbedingt notwendig.  Herr Pfarrer Stani und Herr Josef Rath brauchten nicht lange zu bitten. Viele freiwillige Helfer, wie  Franz Weissenböck, Anton Kürner, Johann Leeb, Stefan Leeb,   und Hannes Schmid brachten alles professionell und rasch zu einem guten Abschluss. Auch im Pfarrsaal wurde einiges modern gemacht: wie elektrische Arbeiten, durchgeführt von Johann Baumgartner und Josef Rath, sowie ein neuer Behälter für den Beamer, für die Vorführung von Filmen  und Bildern, angefertigt von Karl Schrammel. Maria Rath brachte die Fenster und alles Weitere  wieder auf Hochglanz.  Wie selbstverständlich, bei allen Arbeiten aktiv mit dabei,  unser Herr Pfarrer Stani. Dafür danken wir allen besonders herzlich. Unser Pfarrhof mit Nebengebäuden erstrahlt hiermit in neuem Glanz und alle Pfarrangehörigen haben große Freude daran.   

 

Erstkommunion in der Pfarre Haßbach 10.06.2019

In vielen Wochen haben  sich fünf Kinder  unserer Pfarre mit Herrn Pfarrer und Johanna Jeitler auf diesen schönen Tag vorbereitet.  Emil Björkhagen, Ben Brandl, Caroline Forstner, Alessandro Habernigg und Gabriel Scherbichler  werden diese schöne Zeit noch lange in Erinnerung behalten. Nach Begrüßung bei der Böck-Kapelle erfolgte der feierliche Einzug in die Pfarrkirche mit Festgottesdienst. Danach waren alle zu einer Agape in den Pfarrhofgarten eingeladen. Ein ganz wunderbarer Tag, den Eltern Kinder, Pfarrangehörige und Gäste gemeinsam ausklingen ließen.  

 

Jubiläumskonzert des MGV Haßbachtal 

Am 29.Juni 2019,  lud der Männergesangverein Haßbachtal anlässlich seines 100-jährigen Bestehens zum Jubiläumskonzert in die Pfarrkirche Haßbach herzlich ein.  In der vollbesetzten Pfarrkirche konnte Obmann Willi Baumgartner zahlreiche Ehrengäste begrüßen u.a. LAbg.   Hermann Hauer, Bgm. Michaela Walla,  u.v.a., sowie Abordnungen des Sängerbundes Eiche-Penk, Singkreis Natschbach-Loipersbach und MGV Prigglitz.  Unter der Leitung von DI Hannes Scherz  fanden die dargebrachten Lieder großen Anklang und die Sangesbrüder wurden mit großen Applaus belohnt.  Willi Baumgartner bedankte sich bei Herrn Pfarrer  Stani  und Sepp Rath für die gute Zusammenarbeit der Pfarre mit dem MGV. Nach dem Schlusswort und Segen unseres Herrn Pfarrers, der selbst Sangesbruder des MGV ist,  waren alle zum Dämmerschoppen in den Pfarrhofgarten herzlich eingeladen.  Besonderer Schluss nach dem Konzert: Am Grab des erst im Vorjahr verstorbenen  Organisten und MGV Mitglied Erich Scherz, sang der Chor das Lied: SANCTA MARIA, was die Herzen aller sehr berührt hat. Es bezeugt, dass der MGV auch den  verstorbenen Mitgliedern  stets ein ehrendes Gedenken bewahren wird.  

 

Besondere Ehrung des Männergesangvereines Haßbachtal zum 100-jährigen Bestandsjubiläum: 1919 - 2019

Am Sonntag dem 24.6.2019, wurde der MGV-Führung eine besondere Wertschätzung  zuteil.  Völlig überraschend kam Kaiser Franz Josef mit  seinem Oberhofmeister Seyffenstein, gespielt von den Ministranten Jakob Gruber und Benjamin Seitz um zum 100jährigerm Jubiläum zu gratulieren.  Sie überreichten im Namen der Pfarre  Obmann Willi Baumgartner, Chorleiter DI Johannes Scherz,  Ehrenobmann Josef Rigler und Ehrenchorleiter DI Alois Scherz, je eine Holztafel mit dem Bild aller Sangesbrüder mit dem Schriftzug:  Sänger, die noch aus echtem Holz geschnitzt sind.  Auch unser Herr Pfarrer, ebenfalls Sangesbruder des MGV Haßbachtal,  reihte sich in die Gratulanten ein.  Gerührt und mit großer Freude nahmen die Herren diese wunderbare Ehrung entgegen. Auf diesem Wege laden wir alle Homepage – Besucher zum Konzert am 29. Juni 2019 in die  Pfarrkirche um 18,30 Uhr und zum Sängertreffen  am 31. August 2019 , um 14,00 Uhr, in den Pfarrhofgarten sehr herzlich ein.

 

Fronleichnam 20. Juni 2019

Das Hochfest des Leibes und Blutes Christi beginnt mit einem feierlichen Hochamt in der Pfarrkirche. Der Kirchenchor bringt die KRANICHBERGER MESSE zur Aufführung.  Am Schluss des Hochamtes wird das feierliche Pange Llingua (Preise Zunge) gesungen.  Danach folgt der Prozessionsweg zu den vier Altären. Wir gehen hinaus auf die Straße, um für Jesus Christus öffentlich Zeugnis abzulegen.  Jesus Christus, in der Monstranz , wird unter dem Himmel vom Priester getragen.  Begleitet wird er von der Muttergottes, die von unseren großen Ministrantinnen getragen wird. Die Musikkapelle Haßbach-Penk-Altendorf  untermalt die Prozession mit getragener Musik und die Feuerwehr Penk-Altendiorf unterstreicht mit ihrer Anwesenheit die Würde dieses hochheiligen  Festes.  Bei jedem Altar  wird vom Priester das Evangelium verkündet und der sakramentale Segen gespendet.  Der fünfte und letzte sakramentale Segen wird in der Kirche gespendet, in die wir Jesus Christus zurückbegleitet haben.  Mit dem feierlichen Tantum Ergo und Großer Gott wir loben dich, endet das schöne Fronleichnamsfest.

 

Fußwallfahrt nach St. Valentin - 15. Juni 2019

Am Samstag den 15. Juni 2019, machten sich die  beiden Pfarren Haßbach und Kirchau, auf den Weg nach St. Valentin. Die Kirchauer Pilger begannen ihre Wallfahrt  mit Herrn Pfarrer Stani ab Kulm und trafen sich mit uns Haßbachern bei der Kapelle in Gramatl.   21 Pilger marschierten bei großer Hitze, singend und betend durch Wald und Wiesen nach St. Valentin zur Pfarrkirche MARIA AM FORST, um dann gemeinsam mit den Gläubigen die via PKW nachgekommen waren, die Heilige Messe zu feiern. Eine schöne Tradition, die schon seit vielen Jahren fortgesetzt wird. Diese gemeinsame Wallfahrt lässt die Pfarren Kirchau und Haßbach einander näher bringen und zusammenrücken, was sicher als positiver Nebeneffekt zu erwähnen ist.