Aktuelles der Pfarre Haßbach

Erntedankfest in der Pfarre 29.09.2019

Es war ein strahlendblauer Himmel, als sich der Herr Pfarrer und sein Team, sowie die Kath. Jugend mit der Erntekrone,  und die Jugend mit den Fahnen, auf den Weg zur Böck-Kapelle machten, um dort die Erntekrone zu segnen. Dabei waren auch die Landwirte aus Steyersberg-Kienberg, die danach in der Kirche ihre Gaben darbrachten.  Zahlreich waren Pfarrangehörige und auch Gäste gekommen, um Gott für seine reichen Gaben zu danken. Besonders freuen wir uns über die Kindergartenkinder, die jedes Jahr mit ihren schönen Sträußchen, mit dabei sind.  Der Hochaltar und Marienaltar war in herbstlicher Pracht und besonders schönen Sonnenblumen geschmückt. Anschließend lud der Pfarrgemeinderat zu einer Agape in den Pfarrhofgarten ein.  Gemeinsam ließen die Anwesenden dieses schöne Fest gemeinsam bei guter Stimmung ausklingen.

 

Erntedankfest im Kindergarten 27.09.2019

Jedes Jahr kommt der Herr Pfarrer in den Kindergarten, um mit den Kleinen das Erntedankfest zu feiern.  Die Kinder freuen sich darauf, sie sitzen in einem großen Kreis und hören ihm gerne zu, was er ihnen über dieses schöne Fest erzählt. Dass wir dem lieben Gott danken sollen, für die vielen Gaben die er uns jedes Jahr schenkt.  Die Kinder zeigen in einem Spiel, was die Erde alles braucht, damit alles wachsen und gedeihen kann. Wasser, Sonne, Regen usw. damit der Samen in der Erde sprießen kann und wir immer genug zum Leben haben. Danach segnet der Herr Pfarrer die Gaben und die Kleinen helfen ihm dabei. Auch die Kinder wollen den Herrn Pfarrer segnen und machen das mit großer Begeisterung. Zum Schluss folgt da schöne Lied „Gottes Liebe ist so wunderbar“ die Kinder machen gerne mit. Bevor er wieder gehen muss,  lädt  er alle zum Erntedankfest in der Kirche am Sonntag ein. Natürlich dürfen auch diesmal die guten Zuckerl nicht fehlen und ein Kind darf sie austeilen. Eine so schöne Tradition, die die Kinder schon von klein auf, mit der Katholischen Kirche vertraut machen.

 

Jugendmesse 22.09.2019

Alle 2 Monate gestaltet die Katholische Jugend die Heilige Messe am Sonntag. In ihrer Predigt nehmen sie sich das Evangelium zum jeweiligen Sonntag zum Thema, in dem Jesus uns dieses Mal sagt: Niemand kann zwei Herren dienen, entweder dienen wir Gott oder dem Mammon. Wir müssen die richtige Entscheidung treffen. Viele Jugendliche nahmen daran teil lasen Bußakt, Lesungen und die Fürbitten. Wenn ihre Ministranten-Zeit auch vorbei, so  machen sie noch gerne Dienst am Altar.

 

Kindermesse 15.September 2019

Am Sonntag dem 15.09.2019, hörten wir in der Kindermesse das Evangelium vom VERLORENEN SOHN. Es ist wohl eines der schönsten, und das nahmen sich unsere Ministrantinnen und Ministranten zum Thema . Sie erzählten uns von einem jungen Mann, der in einem Zug sitzt und auf dem Weg nach Hause ist. Doch er hat große Angst, ob ihm sein Vater ihm verzeihen wird, denn er ist von zu Hause weggegangen und hat viel Mist gebaut.  Deshalb hat er ihm einen Brief geschrieben und bittet darin, wenn er ihm verzeiht, so soll er auf dem Apfelbaum ein weißes Band hängen, als Zeichen für seine Vergebung. Er ist so aufgeregt und bittet zwei mitfahrende junge Männer, nach dem Apfelbaum zu sehen. Bald darauf nähert sich der Zug seinem Zuhause und seine Begleiter rufen: Der ganze Apfelbaum ist voll bunter Bänder. Als der Zug hält, läuft der junge Mann so schnell er kann zu seinem Vater, der ihn in die Arme nimmt und alles verzeiht. So wird auch unser himmlischer Vater uns vergeben, wenn wir mit reuigem Herzen um Verzeihung bitten. Besonders freuen wir uns, dass zu jeder Kindermesse viele Eltern mit ihren, teilweise noch kleinen Kindern daran teilnehmen und gemeinsam mit dem Herrn Pfarrer in einem großen Kreis, Hand in Hand das VATER UNSER singen.   

 

Dirndlgwandsonntag - 08.September 2019

Am Dirndlgwandsonntag kamen viele Pfarrangehörige, Männer und Frauen, in ihrer schönen Tracht zum Gottesdienst, um so ihre Verbundenheit zur Heimat Niederösterreich zu zeigen und dankbar dafür, eine Heimat zu besitzen, in der man sich geborgen fühlen kann, wo man einfach zu Hause ist und Freud und Leid miteinander teilen kann. Danken wir Gott dafür.

 

1.September 2019

Ehrung des Organisten DI Alois Scherz – Segnung der Schulanfänger – Ministranten-Verabschiedung

Der Sonntag der 1. September 2019, war etwas ganz besonderes in unserer Pfarre.

Große Ehre wurde Herrn Dipl. Ing. Alois Scherz, für seine 80-jährige Tätigkeit als Organist zuteil.  Seit seinem 9.Lebenjahr sitzt er an der Orgel und verschönt unsere Gottesdienste mit großer Verlässlichkeit und Liebe zur Musik. Dafür dankten ihm Herr Pfarrer Stani, PGR-Mitglied Josef Rath und der Kirchenchor mit dem Lied: Du großer Gott, wenn ich die Welt betrachte…!  Sichtlich gerührt nahm Herr Scherz die Glückwünsche entgegen. Wir wünschen ihm  Gesundheit und weiterhin viel Kraft, dass er uns noch lange mit seinem Spiel auf der Königin der Instrumente erfreuen kann. Unsere Schulanfänger:  Hannah Weissenböck, Elisa Rigler, Pia Scherbichler und Martin Ungersbäck,  wurden von Herrn Pfarrer gesegnet, damit Gott sie auf allen ihren Wegen beschütze und sie wieder gesund nach Hause kommen, sie zeigen stolz ihre Schultüte, die sie von der Pfarre bekommen haben.

Von 9 Ministranten mussten wir uns leider verabschieden, die nun einen neuen Lebensweg einschlagen. Sie erhielten von der Pfarre ein Kreuz mit allen guten Wünschen für eine gute Zukunft: Eva Jeitler, Melanie Forstner,  Katrin Siecenko, Jana Reiterer, Benjamin Seitz, Sarah Scherbichler, Isabella Fally, Jakob Gruber, und links, leider versteckt: Emilia Scherz.

 

KONZERT DER CHÖRE IN UNSERER PFARRKIRCHE

Zum  100-jährige Jubiläum konnte unser MGV Haßbachtal, der aus 39  Mitgliedern besteht, am 31. August 2019,  11 Gastchöre auf unserem Dorfplatz empfangen. Nach Begrüßung  durch den MGV und der Trachtenkapelle Haßbach-Penk-Altendorf, fand das wunderbare Konzert der Chöre in unserer Pfarrkirche satt: Die zahlreich erschienenen Besucher konnten den Darbietungen folgender Chöre lauschen und belohnten die Sänger mit großartigem Applaus.  

MGV Haßbachtal, Haßbacher Schneeflocken, MGV St.Egyden, GV Eiche Penk, MGV Kirchschlag, Sängerrunde Hollenthon, MGV Edlitz-Grimmenstein-Thomasberg,  KGV Prigglitz, Singkreis St.Lorenzen, MGV Oberdanegg, Sängerbund Warth-Scheiblingkirchen und GV „Pro Musica“ Breitenau.

Den Abschluss bildete ein gemütliches Beisammensein im Pfarrhofgarten, wo die zahlreichen Gäste bestens bewirtet wurden. So klang ein ganz wunderbarer Tag des  MGV Haßbachtal in großartiger Runde aus und wir wünschen ihm weiterhin viel Erfolg.  

 

Ministrantenausflug 26.08.2019

Heuer ging es mit unseren Ministranten in die Therme Loipersdorf. Gemeinsam mit 6 Erwachsenen, die als Begleitpersonen eine ganz wichtige Aufgabe übernahmen, machten wir uns auf den Weg. Unser Ziel erreicht, ging es gleich los mit sämtlichen Aktivitäten: Schwimmen in den verschiedenen Becken (Wellenbad, Sportbecken, Becken mit belebendem Grander Wasser, Sprudelbad, . . .), aus 3m oder 1m Höhe ins Wasser  springen, Rutschen, die Angebote der Animateure nutzen, Volleyball mit 2 Spielern aus der österreichischen Mannschaft als Trainer, Spielplatz usw. Dabei kam wirklich jeder auf seine Rechnung, sodass die Zeit leider viel zu schnell verging, es aber auf der Heimfahrt nur zufriedene MINIS gab. Den Abschluss bildete eine Jause bei unserem Dorfwirten Peter Maier. Danke unserer Pfarre für diesen schönen Ausflug!

 

Pfarrcafé in der Pfarre Haßbach 11.08.2019

Im August 2019, lud die Pfarre Haßbach zum gemeinsamen Pfarrcafé der Pfarren Haßbach und Kirchau sehr herzlich ein. Zahlreich waren die Gäste gekommen und auch die Pfarrangehörigen der Pfarre Kirchau waren der Einladung gefolgt. was uns Haßbacher sehr gefreut hat.  Viele Kirchauer sind uns ja bestens bekannt, und so konnten viele gemeinsame Erinnerungen und Erlebnisse ausgetauscht werden. Das sind schöne Stunden die wir erleben dürfen und das Gemeinsame im Vordergrund steht. Die beiden Pfarren unseres Herrn Pfarrers liegen nah beieinander, nur wenige Kilometer trennen uns, und wir freuen uns schon auf das nächste Mal.

 

Heilige Messe mit Frühschoppen und Maibaum-Umschnitt der Katholischen Jugend Haßbach

Alle 2 Jahre lädt die Katholische Jugend zur Heiligen Messe und anschließendem  Frühschoppen in den Pfarrhofgarten sehr herzlich ein. Die zahlreichen Besucher wurden mit Speis und Trank bestens versorgt.   Die „ZWEI FAUSTIS“ unterhielten mit ihren Akkordeons und lustigen Liedern und ließen dadurch großartige Stimmung aufkommen. Am Nachmittag wurde mit dem bekannten Lied  „Mir san halt die lustigen Holzhackerbuam“  und  unter großen Applaus der Menschen, die auf das Feld mitgekommen waren, der große Maibaum umgeschnitten und danach versteigert. Die Jugend hatte sich viel Mühe gemacht, die Menschen zu unterhalten, was ihnen wieder einmal bestens gelungen ist. Ein gemeinsames Bild mit Herrn Pfarrer Stani und unserer zahlreichen Jugend zeigt, dass wir uns um Zukunft der Pfarre Haßbach nicht allzu große Sorgen zu machen brauchen.

 

Messe Urbankapelle

Wie jedes Jahr, fand auf Einladung der Familie Stocker aus Rauchhof, mit unserem Herrn  Pfarrer Stani, die Jahresgedächtnismesse bei der Urbankapelle statt. Die alte Kapelle steht mitten im Wald unter einem mächtigen Blätterdach uralter Bäume. Zahlreich kamen die Menschen aus nah und fern um dabei zu sein. Zum Schluss des Gottesdienstes  folgen die Bitten des Priesters für das Gedeihen der Feldfrüchte, das Mühen der menschlichen Arbeit und, dass Gott die Wälder und Fluren vor Hagelschlag  und Unwetter bewahren möge. Schließlich spendet der Priester den Segen des allmächtigen Gottes für alle Anwesenden und Wald und Feld.  Ein wunderbares Erlebnis, die Heilige Messe unter freiem Himmel zu feiern, während die abendliche Sonne alles in ein  wärmendes, wunderbares Licht hüllte.  

Renovierungsarbeiten Pfarrhof

Auch unser Pfarrhof mit Nebengebäuden ist Wind und Wetter ausgesetzt, deshalb war eine Renovierung des Sockels, der Umrandung der Fenster und der Neben-Gebäude im Pfarrhofgarten unbedingt notwendig.  Herr Pfarrer Stani und Herr Josef Rath brauchten nicht lange zu bitten. Viele freiwillige Helfer, wie  Franz Weissenböck, Anton Kürner, Johann Leeb, Stefan Leeb,   und Hannes Schmid brachten alles professionell und rasch zu einem guten Abschluss. Auch im Pfarrsaal wurde einiges modern gemacht: wie elektrische Arbeiten, durchgeführt von Johann Baumgartner und Josef Rath, sowie ein neuer Behälter für den Beamer, für die Vorführung von Filmen  und Bildern, angefertigt von Karl Schrammel. Maria Rath brachte die Fenster und alles Weitere  wieder auf Hochglanz.  Wie selbstverständlich, bei allen Arbeiten aktiv mit dabei,  unser Herr Pfarrer Stani. Dafür danken wir allen besonders herzlich. Unser Pfarrhof mit Nebengebäuden erstrahlt hiermit in neuem Glanz und alle Pfarrangehörigen haben große Freude daran.