Aktuelles der Pfarre Haßbach

 

Fronleichnam

Bei strahlend schönem, jedoch etwas kühlem Wetter, feierten wir unser Fronleichnamsfest im mit Birken geschmückten Pfarrhofgarten. Das feierliche und kräftige Mitsingen aller Gläubigen, die zahlreich erschienen waren, verschönte den Gottesdienst und zeigte die Freude über die wieder etwas gelockerten Maßnahmen beim Gottesdienst aus. Wenn auch keine Prozession stattfinden konnte, so war es ein wunderbares Fest für uns alle, in dem wir Christen öffentlich Zeugnis für Jesus Christus ablegen konnten. Alle vier Altäre wurden im Pfarrhofgarten mit dem jeweiligen Evangelien von Markus, Matthäus, Lukas und Johannes gefeiert, vom Herrn Pfarrer verkündet mit Spendung des eucharistischen Segens. Der Zwischengesang wie immer von Johannes Scherz vorgetragen. Mit dem "Großer Gott wir loben dich", endete dieses wunderschöne Hochfest der Katholischen Kirche und wird noch lange in unseren Herzen nachklingen.

 

Pfingstsonntag

Das Pfingstfest – das Fest des Heiligen Geistes – wurde von den Pfarrangehörigen und Gästen gemeinsam in besonderer Weise gefeiert. Trotz strömenden Regens waren die Menschen in großer Anzahl erschienen. Margret und Leandra Scherz verschönten den Gottesdienst mit Harfe und Violine. Durch eine Lockerung der verordneten Maßnahmen, dufte wieder ein Volksgesang stattfinden. Man konnte die Freude der Gläubigen spüren, wieder bei den schönen Liedern mitsingen zu dürfen. Ein wunderbares Fest mit einem kleinen Schritt in Richtung Normalität.

 

Maiandacht mit den Kindern

Am Sonntag, den 2. Mai 2021, wurde die Maiandacht, wunderschön von den Kindern der Pfarre gestaltet, die sie mit Johanna Jeitler erarbeitet haben. Durch die verteilten Heftchen an die Gläubigen, konnten alle Kirchenbesucher aktiv daran teilnehmen. Liebe Kinder, danke für die gute Mitarbeit in der Pfarre, dass uns immer wieder große Hoffnung für die Zukunft vermittelt. 

 

70. Geburtstag unseres Herrn Pfarrers

Unser Herr Pfarrer "Stani" hat am Mittwoch, 14. April 2021, seinen 70. Geburtstag gefeiert. Dazu gratulierten am Sonntag, dem 18. April 2021, der Pfarrgemeinderat, der MGV Haßbachtal, Frau Bürgermeister Michaela Walla und die Kath. Jugend mit Ministranten. Sie überbrachten Ihre Glückwünsche und wünschten Gesundheit und viel Kraft für hoffentlich noch viele Jahre bei uns in Haßbach.

 

Ostersonntag

Feierlicher Ostersonntag-Gottesdienst im Pfarrhofgarten. Musikalisch wurde er untermalt von Margret, Leandra und Emilia Scherz mit ihren Instrumenten und gaben der Feier eine besondere Würde. Wie auch in der Osternacht dankte Herr Pfarrer Stani allen, die an den Vorbereitungen zu diesem wunderbaren Fest mitgearbeitet haben und wünschte, den zahlreich erschienenen Gläubigen, besonders in diesen schweren Zeiten, die nicht so leicht zu verkraften sind, Gesundheit für alle und trotz allem ein schönes Osterfest. Auch Herr Josef Rath wünschte alles Gute in dieser schweren Zeit und ein frohes Osterfest. Und wir alle sind dankbar, dass wir diese Heiligen Tage so festlich und wunderbar verleben durften. Möge der Auferstandene stets an unserer Seite sein und seine schützende Hand über uns halten.

 

Osternachtsfeier

Die Osternachtsfeier beginnt mir der Feuerweihe im Pfarrhofgarten. Herr Pfarrer entzündet die Osterkerze und zieht mit dem dreimal gesungen „LUMEN CHRISTI“ im Dunkel der Nacht zum Altar im Pfarrhofgarten. Danach singt er das wunderbare „EXSULTET“  Lob an die Osterkerze. Im feierlichen Gottesdienst, wirkte die Katholische Jugend durch die Lesungen mit. Im Evangelium nach Markus 16/1-7 hören wir die wunderbaren Worte. „Er ist auferstanden, er ist nicht hier!“  ALLELUJA. Das ist die Botschaft von Ostern, des höchsten Festes im Kirchenjahr. Besonders zahlreich waren die Gläubigen gekommen, um dieses wunderbare Fest gemeinsam mit unserem Herrn Pfarrer zu feiern.   

 

Unsere Ratschenkinder

Mit gebührendem Abstand, waren unsere Kinder als Ratschen-Kinder unterwegs, um die Glocken, die ja seit dem Gründonnerstag bis zur Osternacht nach alter Tradition in Rom verweilen, um in der Osternacht zurückzukehren, zu vertreten. Sie haben das wunderbar gemacht und eine wunderbare Tradition fortgesetzt.

 

Der Karfreitag

Auch die Feier des Karfreitags durfte nur in verkürzter Form abgehalten werden. Doch für uns Christen war es eine würdige Feier im Gedächtnis an unseren Herrn Jesus Christus. Zu Beginn der Karfreitagszeremonien liegt der Priester in Demut ausgestreckt am Boden. Der Gottesdienst besteht aus drei Teilen: Er beginnt mit dem Wortgottesdienst, den Großen Fürbitten, Erhebung, Enthüllung und Verehrung des Kreuzes, durch eine Kniebeuge der Gläubigen.

 

TRIDUUM PASCHALE: Beginnend mit dem Gründonnerstag 

So bezeichnet die Katholische Kirche die drei Heiligen Tage: Gründonnerstag, Karfreitag und Karsamstag bis zur Osternacht. Die feierlichen Zeremonien konnten wir in unserem Pfarrhofgarten feiern, dadurch war es mehr Menschen möglich, daran teilzunehmen. Am Gründonnerstag gedachten wir des Letzten Abendmahles, das Jesus Christus mit seinen Jüngern gefeiert, und die Eucharistie eingesetzt hat. "Tut dies zu meinem Gedächtnis“  Dies befolgt der Priester bei jeder Wandlung in der Heiligen Messe.

 

Die Karwoche, beginnend mit dem Palmsonntag

Mit dem Palmsonntag feiert die Katholische Kirche den triumphalen Einzug Jesu in Jerusalem.  So feiern auch wir in unserer Pfarre mit Segnung der Palmzweige und einer Heiligen Messe im Pfarrhofgarten und hören vom Herrn Pfarrer die Leidensgeschichte unseres Herrn Jesus Christus. Wenn auch heuer, Corona bedingt in einfacher Form, waren die Gläubigen in großer Zahl dazu erschienen, um diese schöne traditionelle Fest gemeinsam zu feiern und uns auf die kommende Karwoche – auf das Leiden Jesu Christi vorzubereiten.

 

Sternsingen 2021

Unsere Buben und Mädchen die am 3.Jänner 2021 als Sternsinger unterwegs waren, erbrachten das großartige Ergebnis von €  2.452,--

Danke  an alle Betreuer, Fahrer und Begleitpersonen, die gute Aufnahme in den Häusern und die große Spendenfreudigkeit unserer Pfarrangehörigen. „Vergelt's Gott!“